Klang malen, Farben klingen: Kunst und Musik für Erwachsene

Künste können nicht unabhängig voneinander existieren, denn sie schöpfen gerade aus den gegenseitigen Wechselbeziehungen. So hat Musik zahlreiche Bilder inspiriert, und umgekehrt diente die Bildende Kunst immer wieder als konkrete Grundlage für Kompositionen. Diese Bezüge zwischen (Volks-)Musik und Kunst stehen in diesem Workshop im Vordergrund: Nachdem Bernhard Achhorner vom Zentrum für Volksmusik, Literatur und Popularmusik eine kurze Einführung zu historischen Beispielen der Wechselwirkung Volksmusik-Volkskunst gibt, steht anschließend die praktische Erfahrung im Vordergrund. Hierbei werden sowohl Bilder zu (Volks-)Musik gemalt als auch gemalte Bilder neu vertont, wodurch der eigenen Kreativität freien Lauf gelassen und das Können eine:r jeden Einzelnen aktiviert werden soll. 

Freitag, 18.06. um 18:00 Uhr (circa 2 Stunden)

Keine musikalischen Vorkenntnisse nötig!

Eigene Musikinstrumente, bevorzugte Malutensilien und Farben

(falls vorhanden und gewünscht)

Import Export, Schwere-Reiter-Str. 2, 80797 München

Sophie Gamper

Sophie Gamper ist Musikerin und Musiktherapeutin i.A. Sie hat ihr Konzertfachstudium an der Klarinette, BA und MA, am Konservatorium „C. Monteverdi“ in Bozen absolviert. Derzeit ist sie in der Musikvermittlung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig und ist musikalische Leiterin eines Jugendblasorchesters. Ihr Hauptaugenmerk gilt der Musiktherapie, in der sie vor allem mit Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen arbeitet.

Vanessa Carlone

Vanessa Maria Carlone, BA MA ist Musikwissenschaftlerin, Musikerin und Musiktherapeutin i.A. Sie hat Musikwissenschaft und Philosophie an der Universität Innsbruck sowie Oboe am Konservatorium Bozen studiert und arbeitet derzeit an ihrer Dissertation. Durch ihre zusätzliche Ausbildung zur Musiktherapeutin liegt ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung auf die praktischen, kreativen und vermittlerischen Aspekte der Musik.

und Bernhard Achhorner