Wir sind Musik: Inklusives Musizieren in der Gruppe

Alle Menschen sind verschieden und in ihrer Verschiedenheit einzigartig. Musik schafft Brücken. Dadurch kann soziale Integration stattfinden und Unsicherheit besser bewältigt werden können. Dieser Workshop bietet Möglichkeiten, um barrierefreie Zugänge zur Musik zusammen mit den eigenen Lieblingsmenschen zu erleben. Anhand von leicht spielbaren Orff-Instrumenten, Körperinstrumenten (z.B. body percussion), Alltagsgegenständen sowie Rhythmus und Gesang wollen wir die Vielfalt in der Musik entdecken und einen Raum für Anerkennung, Wertschätzung und Vertrauen schaffen.

Wann?
Wer kann mitmachn?
Was brauche ich?
Wo?

Freitag, 18.06. um 15:30 Uhr (circa 1 Stunde)

offen für alle Menschen mit und ohne Behinderung, die Freude am gemeinsamen Musizieren haben (gerne mit Begleitung)

Keine musikalischen Vorkenntnisse nötig!

Eigene Instrumente (falls vorhanden) oder Lieblingsgegenstände aus dem Alltag, die Geräusche machen (z.B. Schlüssel)

Halle MUCCA31, Schwere-Reiter-Str. 2, 80797 München

Sophie Gamper

Sophie Gamper ist Musikerin und Musiktherapeutin i.A. Sie hat ihr Konzertfachstudium an der Klarinette, BA und MA, am Konservatorium „C. Monteverdi“ in Bozen absolviert. Derzeit ist sie in der Musikvermittlung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig und ist musikalische Leiterin eines Jugendblasorchesters. Ihr Hauptaugenmerk gilt der Musiktherapie, in der sie vor allem mit Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen arbeitet.

Vanessa Carlone

Vanessa Maria Carlone, BA MA ist Musikwissenschaftlerin, Musikerin und Musiktherapeutin i.A. Sie hat Musikwissenschaft und Philosophie an der Universität Innsbruck sowie Oboe am Konservatorium Bozen studiert und arbeitet derzeit an ihrer Dissertation. Durch ihre zusätzliche Ausbildung zur Musiktherapeutin liegt ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit neben der wissenschaftlichen Arbeit auf den praktischen, kreativen und vermittlerischen Aspekte der Musik.